Oh weh, muss nicht sein

Anästhesie
Die Anästhesie ist eine anspruchsvolle Aufgabe in der Veterinärmedizin. Sie wird häufig unterschätzt, weil Tiere extrem viel aushalten.
Bei uns kommen moderne und zuverlässige Narkoseverfahren zum Einsatz. Praktisch alle Tiere werden nach der einleitenden Sedation an ein modernes Beatmungsgerät angeschlossen. Dort werden diverse wichtige Parameter ständig durch eine Fachkraft und die modernen Narkoseapparate überprüft. Bei uns stehen zur Zeit drei Dräger Cicero EM Beatmungsmaschinen bereit, Geräte wie sie auch in der Humanmedizin für Erwachsene und Babys im Einsatz sind.
Zusätzlich wird bei uns auch immer stärker die Leitungsanästhesie zur Verminderung oder Umgehung der Vollnarkose verwendet.

Schmerztherapie
Gerade nach einem schmerzhaften Eingriff bedarf es einer lückenlosen Unterdrückung der Schmerzen, damit die Rekonvaleszenz Ihres Lieblings sich deutlich verkürzt.
Auch begleitend bei Krebspatienten ist eine ausreichende Schmerztherapie erforderlich.
Denn auch Tiere leiden sehr unter Schmerzen und eine geeignete Schmerztherapie schafft Lebensqualität.
Gerade bei chronischen Schmerzen durch Arthrosen gibt es neben Schmerzmedikation, Physiotherapie und Operationen auch die Möglichkeit einer Goldtreat-Behandlung. Mehr unter:
GOLDTREAT Behandlung